Motogeragogik

bedeutet durch Bewegung die Persönlichkeitsstrukturen im Alter zu bilden, zu fördern und zu stabilisieren.

Ziel der Motogeragogik ist die Förderung einer stabilen und harmonischen Entwicklung der Persönlichkeit im Alter durch Bewegung.
Bewegungsangebote in Alteneinrichtungen dienen nicht nur der physischen Aktivierung des alten Menschen.
Motogeragogische Angebote wollen den Erhalt, den Wiedererwerb und die Entwicklung der motorischen, emotionalen, kognitiven und sozialen Kompetenzen fördern, um dem älteren Menschen in der Bewältigung seiner Lebensthemen zu unterstützen.

Dabei kommen viele unterschiedliche Inhalte zum Einsatz:

 

Die Motogeragogik umfasst alle Inhaltsbereiche, um freudebringende Bewegungsarbeit und vielfältige positive Erfahrungen zu ermöglichen.